Drucken

Zahlen, Daten, Fakten rund um CIRS-AINS - Berichten und Lernen

Stand: 22.02.2018 TR


  • Am 1. April 2010 geht CIRS-AINS – das Berichts- und Lernsystem für die Anästhesiologie online.
  • Seit September 2011 gibt es ein eigenes CIRS-AINS Ambulant für alle vertragsärztlich tätigen Anästhesisten/-innen.
  • Seit Dezember 2011 ist es möglich als komplette Institution abteilungs- bzw. einrichtungsübergreifend bei CIRS-AINS teilzunehmen. Diese Erweiterung wird CIRSmedical.de Plus Anästhesiologie (CIRS-AINS Plus) genannt.
  • Zum Stichtag 22. Februar 2018 nehmen 100 Kliniken an CIRS-AINS teil, davon:
    • sind 11 Häuser Universitätskliniken.
    • nehmen 52 Kliniken als komplette Institution mit allen Abteilungen an CIRS-AINS PLUS teil, bei den restlichen Teilnehmern handelt es sich um reine Anästhesieabteilungen (CIRS-AINS).
    • haben 39 das Basispaket gebucht und 60 das Analysepaket.

CIRS-AINS Fallzahlentwicklung

  • Insgesamt befinden sich zum Stichtag über 5.000 veröffentlichte Berichte in der CIRS-AINS Berichtsdatenbank (inklusive importierter Berichte aus PaSOS).
    (Warum wurden nicht alle Berichte im nationalen CIRS-AINS veröffentlicht? Bis zum ersten Usertreffen am 11.09.2011 in Berlin wurden nur solche Berichte im nationalen CIRS-AINS veröffentlicht, die von übergeordneter Bedeutung waren. Auf Bitten mehrerer Teilnehmer werden nun alle Berichte in CIRS-AINS veröffentlicht – unabhängig vom tatsächlichen Lerninhalt der jeweiligen Meldung.)

Jährliches Fallaufkommen CIRS-AINS


Jahr Fall an CIRS-AINS gemeldet, anonymisiert und veröffentlicht Durchschnittliche Fallmeldungen pro Monat Fall durch CIRS-AINS Team BDA/DGAI analysiert
2010 179 15 63
2011 581 48 184
2012 589 49 298
2013 595 50 329
2014 590 49 345
2015 562 47 313
2016 586 49 371
2017 507 42 347

  • Betrachtet man die einzelnen Teilnehmer genauer, dann werden im Durchschnitt 0,6 Fälle pro Monat gemeldet (Das sind ca. 73 Berichte im Jahr). Der Median liegt allerdings genau bei 6 Fällen pro Monat (also 72 Berichte im Jahr). Der Median verdeutlicht, es gibt einige Ausreißer in der Gruppe: Der Spitzenreiter meldet 7,7 Berichte im Monat und kommt somit auf 92 Berichte im Jahr.

CIRS-AINS Serverstatistik

Im Jahr 2017 wurde die CIRS-AINS Homepage von insgesamt 31.254 Besuchern 48.477-mal besucht. Damit hat sich die Besucherzahl seit dem Start von CIRS-AINS mehr als verdreifacht. Zum Vergleich: Im Jahr 2010 wurde die CIRS-AINS Homepage von 6.174 Besuchern 9.396-mal besucht. Der durchschnittliche Besucher hält sich dabei ca. 6,6 min. auf der Homepage auf. Der besucherstärkste Monat im Jahr 2017 war der Januar mit 4.856 Besuchen.

Monatliche Historie 2017:

Auf die Homepage wird weltweit zugegriffen. Es gibt Seitenaufrufe u. a. aus Argentinien, Australien, Brasilien, China, Japan, Kanada, Indien, Israel, Nepal, Neuseeland, Saudi-Arabien, Singapur, den USA und der Türkei. Mehrheitlich kommen die Homepagebesucher jedoch aus Europa und hier v. a. aus dem deutschsprachigen Raum:

TOP 5 der Besucherländer 2017
Land Seitenaufrufe
Deutschland 174.573
Österreich 2.272
Schweiz 1.382
Italien 596
Europa 248














Inhaltlich werden unsere „CIRS-AINS Fälle des Monats“ am häufigsten frequentiert, gefolgt von den „CIRS-AINS Informationen“, unseren „CIRS-AINS Spezial“, den „Downloads“ und unseren Informationen zu „CIRS-AINS Plus“.
TOP 5 der Seiten-URL 2014
Seiten Seitenaufrufe
/cirs-ains/publikationen/bda-und-dgai/fall-des-monats.html 18.780
/cirs-ains/cirs-ains-informationen.html 1.051
/cirs-ains/publikationen/bda-und-dgai/spezial.html 986
/cirs-ains/downloads.html 724
/cirs-ains/cirs-ains-plus.html 688















Besonderer Beliebtheit erfreute sich im vergangenen Jahr unser CIRS-AINS Fall des Monats April 2016 mit 4.758 Downloads, gefolgt vom CIRS-AINS Fall des Monats Dezember 2016 mit 3.527 Downloads und dem CIRS-AINS Fall des Monats Januar 2017 mit 2.942 Downloads.

CIRS-AINS Deskriptive Auswertungen

Zuständiges Fachgebiet:  
  Keine Einträge bei: 1%
Allgemeinmedizin 0%
Anästhesiologie 90%
Augenheilkunde 0%
Chirurgie 3%
Frauenheilkunde / Geburtshilfe 0%
Haut- und Geschlechtskrankheiten 0%
HNO-Heilkunde 0%
Innere Medizin 3%
Kinder- und Jugendmedizin 0%
Neurologie 0%
Orthopädie 0%
Psychiatrie 0%
Psychotherapie 0%
Urologie 0%
anderes Fachgebiet 2%
Wo ist das Ereignis passiert?  
  Keine Einträge bei: 33%
Krankenhaus 65%
Rettungsdienst 2%
Praxis 1%













In welchem Bereich?  
  Keine Einträge bei: 9%
Einleitung 15%
OP 31%
Ausleitung 2%
AWR 4%
Transport 3%
Funktions-/Diagnostikraum 3%
ITS / IMC 20%
PM-Ambulanz 1%
Schmerzambulanz 0%
Notfall-Team-Einsatz 2%
Normalstation 5%
Akutschmerzdienst 1%
Notfallaufnahme 0%
anderer Ort 4%




















Tag des berichteten Ereignisses:  
  Keine Einträge bei: 11%
Wochentag 77%
Wochenende / Feiertag 12%







Welche Versorgungsart?  
  Keine Einträge bei: 5%
Routinebetrieb 75%
Notfall 20%







ASA-Klassifizierung:  
  Keine Einträge bei: 18%
ASA I 14%
ASA II 24%
ASA III 30%
ASA IV 13%
ASA V 1%










War ein Medizinprodukt beteiligt?  
  Keine Einträge bei: 62%
Ja 12%
Nein 26%







Wie häufig tritt ein Ereignis dieser Art in Ihrer Abteilung auf?  
  Keine Einträge bei: 5%
fast täglich 7%
jede Woche 9%
jeden Monat 9%
mehrmals pro Jahr 17%
selten 33%
nur dieses mal 20%













Wer berichtet?  
  Keine Einträge bei: 6%
Ärztin / Arzt 68%
Pflegekraft 25%
andere 2%







Ihre Berufserfahrung?  
  Keine Einträge bei: 8%
bis 5 Jahre 20%
über 5 Jahre 72%







Beitragende Faktoren (Mehrfachnennungen möglich)  
  %
Organisation (zu wenig Personal, Arbeitsbelastung etc.) 16,6%
Technische Geräte (Funktionsfähigkeit, Bedienbarkeit etc.) 14%
Kommunikation (im Team, mit Patienten, mit anderen Ärzten etc.) 13,7%
Teamfaktoren (Zusammenarbeit, Vertrauen, Kultur, Führung etc.) 13%
Patientenfaktoren (Sprache, Einschränkungen, med. Zustand etc.) 11,5%
Medikation (Medikamente beteiligt?) 11,2%
Persönliche Faktoren des Mitarbeiters (Müdigkeit, Gesundheit, Motivation etc.) 9,3%
Ausbildung und Training 7,9%
Kontext der Institution (Organisation des Gesundheitswesens etc.) 2,8%
   
Ereignis-Typ(Mehrfachnennungen möglich)  
  %
Klinischer Prozess/Eingriff 22,1%
Medizinische Geräte/Ausstattung 14,3%
Ressourcen/Organisatorisches Management 13,6%
Medikation/Infusion 12,4%
Verhalten (Mitarbeiter/Patient) 12,4%
Verwaltung im Rahmen der Patientenversorgung 10,5%
Dokumentation 4,5%
Patientenunfälle 3,5%
Blut/Blutprodukte 2,9%
Sauerstoff/Narkosegase 2,3%
Infrastruktur/Gebäude/Inventar 1%
Krankenhausinfektion 0,5%
Ernährung 0,1%

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklaerung.

Ich akzepiere Cookies von dieser Seite.