Fachkommentar zu Fall des Monats 06/2017 KH-CIRS-Netz Deutschland Drucken
22.06.2017
Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland: Fall des Monats „Juni 2017“: „Verzögerte Abgabe des Notfallrufes“

Fachkommentar des Fachbeirats CIRSmedical.de (BDA/DGAI)

Download Fachkommentar Fall-Nr. 157478 (PDF)

Autor: Prof. Dr. med. habil. Matthias Hübler DEAA in Vertretung des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten (BDA) und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie & Intensivmedizin (DGAI)

Bei Notfällen handelt es sich immer um zeitkritische Ereignisse. Verzögerungen in der Alarmierungskette können daher für den Patienten fatale Folgen haben. Es ist daher essentiell, dass die Art der Information allgemein bekannt ist und entsprechend geschult wird. Vielleicht hat in dem Fall Aufgeregtheit eine Rolle gespielt und dem Melder war nur noch die Telefonnummer der Zentralen Notaufnahme in Erinnerung. In der Meldung wird angegeben, dass ein jährliches Reanimationstraining etabliert ist und dass entsprechende Aushänge auf den Stationen vorhanden sind. Eine mögliche weitere Maßnahme wäre, jedes Telefon mit einem auffälligen Aufkleber zu versehen, auf dem die entsprechende Telefonnummer vermerkt ist.

Die Steuergruppe des Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland verweist an dieser Stelle zudem auf den
CIRS-Bericht II (Fall-Nr.: 157480) "Management einer Notfallsituation auf Normalstation". Der CIRS-Bericht
unterstreicht, wie wichtig ein etabliertes Notfallmanagement im Krankenhaus ist.

Literatur:

Hanefeld C, Magnusson K, Russ W, et al. Anforderungen an ein innerklinisches Notfall-Management-System.
Dtsch Med Wochenschr 2008;133(19):1030-4.
DOI: 10.1055/s-2008-107568.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18446681.

Monsieurs KG, Nolan JP, Bossaert LL, et al. European Resuscitation Council Guidelines for Resuscitation 2015:
Section 1. Executive summary. Resuscitation 2015;95:1-80.
DOI: 10.1016/j.resuscitation.2015.07.038.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26477410.

Thöns M, Hanefeld C, Mügge A. Notfallmanagement. Konzept für den Ernstfall. Pflegen intensiv 2007;1: 1-4.
http://www.stiftung-paula-wittenberg.de/pdf/notfallmanagement-krankenhaus.pdf.

Thöns M, Sefrin P. Vorhaltung notfallmedizinischen Equipments für den Kindernotfall. Notarzt 2007; 23:117-22.
DOI: 10.1055/s−2007−970805.
http://www.stiftung-paula-wittenberg.de/pdf/kindernotfallausruestung.pdf.