CIRS-AINS Spezial „Fehlfunktionen des APL-Ventils“ Drucken
29.06.2011
Technische Probleme bei Narkosen sind selten, können aber in Einzelfällen schwerwiegende Folgen haben und stören den Narkoseablauf. Beispielsweise wurde die Häufigkeit von Betriebsstörungen von in der Anästhesie verwendeten Geräten im Rahmen einer Untersuchung von rund 83.000 Anästhesien in Norwegen auf 0,05% bei regionalen Anästhesien und auf 0,23% bei Vollnarkosen beziffert. In einem Drittel der Fälle war das Narkosegerät Teil des Problems.

Ch. Hahnenkamp, J. Rohe, A. Schleppers, A. H. Sanguino, M. St.Pierre, T. Dichtjar, C. Thomeczek, W. Heinrichs

A&I Publikation: CIRS-AINS Spezial "Fehlfunktionen des APL-Ventils" (PDF)